Das Institut National de l’Action Sociale in Tanger in Marokko organisiert die Ausbildung der SozialarbeiterInnen in Marokko. Am 03. und 04. März organisierte es ein internationales Online-Symposium zu dem Thema Colloque international Digitalisation et Action Sociale, initiiert vom Bildungsministerium des Königreichs Marokko.

Prof. Dr. Isabel Zorn, Leiterin von DITES, hatte die Ehre, zu dieser Veranstaltung eingeladen zu werden, ebenso wie eine Vielzahl von internationalen Forschenden und AkademikerInnen aus Europa und Afrika.

Thema der Veranstaltung war die digitale Transformation und ihre Auswirkungen für und auf soziales Handeln sowie auf die Aufgaben der Sozialen Arbeit: Wie transformiert der Einsatz von digitalen Werkzeugen unsere Praktiken und die der Menschen, die von Sozialarbeitern unterstützt werden? Das Themenspektrum reichte von den Potenzialen digitaler Maßnahmen für die Teilhabe von blinden und behinderten Menschen über Fragen der ökonomischen Gleichberechtigung von Frauen, bis zu den Fragen, wie die Ausbildung von Fachkräften für die digitalisierte Berufspraxis gestaltet werden muss und wie sich Aufgaben von Institutionen der Sozialen Arbeit verändern.

Die Vielseitigkeit und Expertise der ReferentInnen führte zu spannenden, durchaus auch kontroversen Diskussionen, die auch für Europa wegweisend sind. Eine ähnliche Veranstaltung fehlt bislang in Deutschland.

Prof. Zorn wurde gebeten, das Modell der medienpädagogischen Ausbildung an der TH Köln im BA Soziale Arbeit darzustellen. Mit besonderem Interesse wurden Fragen der Bildung über das Spannungsfeld von Teilhabe und Datenschutz diskutiert sowie von den Möglichkeiten der freien Meinungsäußerung bis zur Zensur.

Zorn, Isabel (2021): L’éducation aux médias dans la formation des travailleurs sociaux. Colloque international Digitalisation et Action Sociale. Institute National de l’Action Sociale – INAS, Tanger, Marokko. Tanger, Marokko, 03.03.2021.
Download der Vortragsunterlagen von Isabel Zorn.

Die Beiträge aller Vortragenden werden in Kürze auf der Website des INAS Tanger online gestellt.