Eine quantitative Erhebung zu Inklusionschancen und Exklusionsrisiken digitaler Schulbildung aus Sicht der Sozialen Arbeit.

Der Forschungsschwerpunkt DITES möchte Einblick in Schulzozialarbeit in COVID-Zeiten unter digitalen Bedingungen erhalten und führt dazu eine Studie und eine Befragung von Schulsozialarbeiter:innen im Kölner Raum durch. Besonders interessiert hier die Einschätzung der Schulsozialarbeiter:innen, wie sich der digitale Schulalltag auf Bildungsgerechtigkeit und Bildungsbiografien der Schüler:innen auswirkt. Damit wird eine Forschungslücke im Bereich der Schulsozialarbeit geschlossen. Die aus der Studie gewonnenen Erkenntnisse sollen für die Weiterentwicklung von Handlungskonzepten der Schulsozialarbeit genutzt werden.

Projektpartnerin ist die Stadt Köln, Amt für Schulentwicklung (404/6 – Sachgebiet Schulsozialarbeit).

Die Befragung startete im Mai 2021.

Informationen zum Projekt auf unserer Website.

Kontakt: dites@th-koeln.de