Die Arbeit mit Ihnen aus der Praxis des sozialen Sektors ist uns wichtig. Wir sind stets auf der Suche nach Kooperationen mit Organisationen aus der Praxis.

Symbol Sozialer Sektor

Unser Forschungsschwerpunkt DITES untersucht den Einfluss von digitalen Techniken auf Arbeits- und Organisationsprozesse und die daraus resultierenden Veränderungen für die Akteur*innen im sozialen Sektor. DITES forscht also an der Praxis für die Praxis.

DITES sucht weitere Kooperations- und Technologiepartner, die innovative, technikbasierte Dienstleistungen in den Feldern Gesundheit, Pflege und Soziales (Sozialer Sektor) mit Unterstützung des interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsteams konzipieren, erproben und erforschen möchten.

Die Kooperationsmöglichkeiten mit Ihnen aus der Praxis können vielfältig sein. Daher finden Sie hier nur eine Auswahl an möglichen Kooperationen:

  • die wissenschaftliche Begleitung modellhafter Implementierungen und Evaluationen von Projekten
  • gemeinsame Anträge für Fördermittel zur Umsetzung von Projekten
  • gemeinsam mit dem Forschungsschwerpunkt können Projekte vielfältiger Art durchgeführt werden (aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte)
  • gemeinsame Veranstaltungen und Workshops zu spezifischen Themen
  • Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen, können spannende und innovative Projekte bei Ihnen vor Ort durchführen und darüber Abschluss- und Semesterarbeiten verfassen (bisher geschriebene Abschluss- und Semesterarbeiten)

Für mögliche Kooperationsideen und – wünsche nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.


Weitere Informationen

DiTeS – Team
Mehr als zehn Professorinnen und Professoren aus sechs Fakultäten der TH Köln und verschiedensten Fachbereichen sind Mitglied bei DiTeS. 

DiTeS – Veranstaltungen
DiTeS bietet unterschiedliche Veranstaltungsformate für den Sozialen Sektor, Studierende und Wissenschaftler*innen an.

Interdisziplinäre Forschung
Die interdisziplinäre Forschung des Forschungsschwerpunktes bezieht sich auf unterschiedliche digitale Technologien und Themenfelder.